Beitragsseiten

 

Vu Thi Thu, 29 Assistenzlehrerin der Blumenklasse

Meine Familie und ich haben uns an die Vorschriften des Dorfvorstehers gehalten, der regelmäßig über die Lautsprecher der Gemeinde informierte, dass wir zu Hause bleiben müssen und nicht von einem Gebiet in ein anderes reisen dürfen. Das Haus nur bei Bedarf verlassen, um Lebensmittel und Notwendiges zu kaufen. Regelmäßig den Mund mit Salzwasser spülen, die Hände mit Seife oder Desinfektionsmittel waschen.

Während der langen Zeit der Pandemie bin ich zurück zuhause in meinem Dorf. Da man gerade nicht zur Schule kann, konnte ich meiner Familie bei täglichen Aufgaben helfen: das Haus putzen und aufräumen, kochen, Garten gießen, Unkraut jäten, Hühner halten, Wäsche waschen, um die Enkel/Nichte/Neffe kümmern...

Ich hoffe dass, die Covid-19-Pandemie bald endet, damit sich mein Leben und das aller Menschen auf der Welt wieder normalisieren kann.

Übersetzung: Jasmine Fritz