Beitragsseiten

 

Wir trauern um Giap Thi Giang

Mit großem Schmerz haben wir die Nachricht vom Tod Giangs aufgenommen, die am 25.11.2019 nach langer Krankheit verstorben ist.

Giang mit Physiotherapeutin Tho

Giang mit Physiotherapeutin Tho

Durch einen Artikel des Journalisten Henrik Bork in der Süddeutschen Zeitung 2004 wurden viele Menschen auf das Schicksal der Schwestern Huong und Giang aufmerksam, die beide unter einer Muskelerkrankung litten. Großzügige Spenden ermöglichten es uns, sie im Dorf der Freundschaft behandeln zu lassen und später ihr Leben in einem barrierefreien Haus, unterstützt durch das Ermöglichen von Physiotherapie, Elektrorollstühlen und verschiedenen Hilfsmitteln, etwas zu erleichtern. Giang erlebten wir als sehr offene, interessierte, intelligente junge Frau, die vieles lernen wollte und auch z.B. ihre Englischkenntnisse immer erweiterte, um sich besser mitteilen zu können. Sie las gerne und viel, und schrieb Geschichten und Gedichte. All dies fiel ihr mit zunehmendem Fortschreiten ihrer Erkrankung immer schwerer. 2012 starb ihre ältere Schwester Huong, zu der sie ein sehr enges Verhältnis hatte. Dies war für Giang nur schwer zu verkraften. Dennoch versuchte sie, dem Leben auch immer die schönen Seiten abzugewinnen und gab nicht auf. Ein Besuch von Ms Ha und Mr Truong aus dem Dorf der Freundschaft sowie Leonore Schäfer, einer Freundin aus Deutschland, hat Giang noch am 21.11. erfreut und ihr unsere Zuwendung und Freundschaft vermittelt.

Unsere Gedanken sind bei ihren Eltern, die sie über die Jahre aufopferungsvoll gepflegt und begleitet haben. Sie ließen uns mitteilen, wie bewegt und zutiefst dankbar sie dafür sind, dass wir Huong und Giang über so lange Zeit geholfen und unterstützt haben.

Rosemarie Höhn-Mizo, Brigitte Müller und der Vorstand des Dorfs der Freundschaft

Meine Schwester

Ihr Name ist ein Heimatland.
Ihr Name ist ein Fluss.
Ihr Name ist eine Blume.
Ihr Name ist ein Lied.
Ihr Name ist eine Erinnerung.
Eine Liebe, ein Wunsch.

Eltern haben ihr eine Form gegeben.
Aber das Dioxin hat sie geraubt.
Eltern haben ihr Intelligenz gegeben.
Aber das Dioxin hat sie geraubt.
Ihr Land ist in Freiheit.
Aber das Dioxin hält sie immer gefangen.

Lasst uns
Ihren Schmerz mit Liebe auslöschen.
Ihren Schmerz durch Glücklichsein ersetzen.


Ihr einen Glauben geben.
Ihr eine Zukunft zeigen.

Weil
Sie nicht nur die Vergangenheit ist.
Sondern auch die Zukunft.

Giap Thi Giang

(Übersetzung: Brigitte Müller)

Die Schwestern Huong und Giang im Dorf der Freundschaft im Jahr 2ßß6

Die Schwestern Huong und Giang im Dorf der Freundschaft im Jahr 2006